FAQ

Alle Infos auf einen Blick

Hier findest Du Antworten auf alle deine Fragen zum Lab4Land Accelerator. Wenn Du nicht fündig geworden bist, wende dich gerne an unseren Programmkoordinator Lasse Kroll: lasse@coworkland.de

Wer organisiert den Lab4Land Accelerator?

Was ist das Ziel des Lab4Land Accelerators?

Die Förderung von nachhaltigen und innovativen Geschäftsmodellen für den ländlichen Raum.

An wen richtet sich der Accelerator?

An Gründer*innen, die bereits eine konkrete Geschäftsidee ausgearbeitet oder bereits ein Unternehmen oder eine Organisation gegründet haben. Lab4Land fokussiert sich primär auf Teams im Pre-Seed Stadium, d.h. ohne eine Finanzierung. Wir wollen euch dabei helfen, euer Produkt schnell zur Marktreife zu entwickeln sowie erste Kunden und Investoren zu gewinnen.

Wann ist der Bewerbungszeitraum?

Vom 06. Juli bis 07. August 2020

Wer kann sich bewerben?

Teams mit 2-5 Personen, die bereits eine konkrete Geschäftsidee entwickelt haben und sich das Ziel gesetzt haben, diese zeitnah mit ersten Pilotkunden zu validieren.

Wann findet der Accelerator statt?

Vom 07. September bis 02. Oktober 2020

Wie viele Teams können teilnehmen?

Es werden bis zu sieben Teams eingeladen.

Kann ich auch alleine teilnehmen?

Nein, ein Team sollte aus 2-5 Personen bestehen.

Wo findet der Accelerator statt?

In der DSTATION in Schöppenstedt, Südost-Niedersachsen

Müssen die Teams während des gesamten Zeitraums anwesend sein?

Von Montag bis Freitag sollte möglichst das gesamte Team anwesend sein. Ausnahmen können individuell gehandhabt werden. Am Wochenende ist es den Teams freigestellt, in Schöppenstedt zu bleiben oder nach Hause zu fahren. Für Freizeitprogramm in der Region ist gesorgt.

Welche Kosten entstehen den Teams?

Wir versuchen alle relevanten Kosten über den Accelerator abzudecken. Dazu gehört z.B. Mobilität, Verpflegung und Unterbringung. Die Kosten für außerplanmäßige Heimreisen unter der Woche oder für ein individuelles Freizeitprogramm können hingegen nicht übernommen werden.

Wie sieht das Mobilitätsangebot konkret aus?

Unser Kooperationspartner Deutsche Bahn stellt für alle Teilnehmenden ein Mobilitätskontingent für den Fern- und Regionalverkehr der DB zur Verfügung, damit alle Teams kostenlos nach Schöppenstedt an- und abreisen können. Für die Mobilität im Landkreis arbeiten wir an einer Kooperation mit den örtlichen Verkehrsgesellschaften, einem Fahrradverleih und einem Autovermieter.

Erhalten alle teilnehmenden Teams automatisch ein Investment?

Einen Automatismus gibt es leider nicht. Aber alle teilnehmenden Teams bekommen die Chance, in einem Pitch vor Investoren zum Abschluss des vierwöchigen Programms ein Investment für ihr Unternehmen einzuwerben. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, wenn möglich mindestens zwei Teams auch nach Ende des Programms zu fördern, entweder durch ein direktes Investment oder mit Hilfe von anderen Fördermöglichkeiten.

Wie und wo kann während der Zeit in Schöppenstedt gearbeitet werden?

Der Coworking Space DSTATION ist im Mai 2020 neu eröffnet worden und bietet eine optimale Infrastruktur für kreatives und konzentriertes Arbeiten. Bei Bedarf kann auch die Werkstatt genutzt werden, die z.B. über 3D-Drucker, Werkzeug oder Schweißgeräte verfügt.

Wo sind die Teams untergebracht?

Die Teilnehmenden können entweder in komfortablen Zelten im wunderschönen Garten der DSTATION nächtigen, sich in der umgebauten Scheune einquartieren oder in einer nahegelegenen Pension nächtigen. Sanitäranlagen stehen auf dem Campus natürlich zur Verfügung.

Wie sieht die Verpflegung aus?

Es werden drei vollwertige Mahlzeiten angeboten. Ein Frühstücksbuffet, ein warmes Mittagessen und am Abend soll mit regionalen Produkten gemeinsam gekocht werden. Außerdem kann jedes Team während der vier Wochen unter Anleitung eigenes Gemüse anbauen.

Der Newsletter von Lab4Land

Informationen und Neuigkeiten rund ums Programm für dein Postfach.